KULTUR

Colette Justine Lumiere

Artist: Colette Justine Lumiere Photo: Manfred Behrens
verfasst von Nancy Schmidt

Ausstellung Me, Myself and I

Kunstikone Colette Justine Lumiere (geboren in Berlin, lebend und schaffend in New York & Berlin,), stellte in der Galerie Kornfeld Berlin vom 12. November bis 7. Januar 2017 68 ihrer Kuntwerke aus. Die Künstlerin selbst war am 07.01.2017 in der Galerie zugegen, stand für Fragen und nette Gesprächen der interessierten und beeindruckten Besucher gern zur Verfügung. Sie selbst ist, wie ihre Kunstwerke, individuell und besonders, was sich schon in ihrem Kleidungsstil wiederspiegelt. Das P! Magazine (Pressefotograf Manfred Behrens) war vor Ort und hielt die faszinierende Künstlerin Colette Justine Lumiere mit ihren Werken in Bildern  fest.

Die Multimediakünstlerin Colette führt seit Anfang der 1970er Jahre radikal Kunst und Leben zusammen, indem sie immer wieder andere Personen verkörpert. Sich als diese inszeniert, fotografiert und damit als Vorreiterin von Künstlerinnen wie Cindy Sherman gilt, sowie als Ikone ihrer Zeit selbst die Populärkultur beeinflußt hat. Ihre bahnbrechenden Straßenaufführungen in den 70er Jahren brachten die avantgardistische Kunstform in die Öffentlichkeit. Ihre wunderschönen Installationen wie der Fiorucci-Laden in der 59th Street in Manhattan, der Clocktower und das PS i, sowie an verschiedenen europäischen Orten wie Berlin und Rom haben dieses wichtige Genre der Arbeit entscheidend geprägt. Sie hatte einen sehr großen Einfluss auf die Pop-Kultur. Zitat von Madonna: „Ohne Colette hätten wir nicht viele Aspekte“.

Bild 2064: Records from the Story of my Life

Über den Autor

Nancy Schmidt

P Magazine:
Inhaber I Geschäftsführer I Chefredaktion I Show Producer I Moderatorin I Videoeditor I Fotografie I Marketing I Pressearbeit
Other:
Model I Actress I Fashion Show Producer I Script writer I Moderatorin

error: Content is protected !!