MUSIK

Darmstädter Residenzfestspiele 2016

Die Darmstädter Residenzfestspiele sind schon seit Jahren  ein  fester Bestandteil der Kulturlandschaft  in Hessen. Einmal jährlich steht diese mehrwöchige musikalische Veranstaltung unter einem bestimmten Motto. Das Motto der diesjährigen Darmstädter Residenzfestspiele 2016 lautet: „Was ihr wollt“ – 400 Jahre Shakespeare. Das jeweilige Motto ist auch die Inspiration  um die passenden Spielstätten auszuwählen und verschiedene Orte in Darmstadt zum neuen Leben zu erwecken. Aufgrund des 400. Todestages von William Shakespeare geht es auf eine Entdeckungsreise zu den musikalischen Spuren Shakespeares.

William Shakespeare zählt bis heute zu den bedeutendsten Dramatikern aller Zeiten,  seine Werke gehören zu den meist aufgeführten Bühnenstücken der Weltliteratur. Die Aktualität Shakespeares zeigt sich in der Zeitlosigkeit und Vieldeutigkeit seiner Werke. Es geht um Menschen auf Orientierungssuche, die Sehnsucht nach Aufrichtigkeit und Wahrheit, Leben und den Tod. Bedeutende Komponisten jener Zeit haben Musik zu Shakespearetexten gesetzt und wieder als Bühnenmusik verwendet. Im Laufe der Zeit wurden unzählige originale Shakespeare-Texte vertont. Die große Popularität Shakespeares ist an der fast unüberschaubaren Fülle der Musik zu den Werken aus dem 18. Jahrhundert abzulesen. Schubert und Brahms beschäftigten sich im Kunstlied des 19. Jahrhunderts mit diesen Stoffen. Schumann, Mendelssohn, Berlioz, Tschaikowsky oder Prokofjew – in Lied, Ballade, Schauspielmusik oder Ballett. Auch Verdi bewunderte Shakespeare unter anderem für die Vielfalt der Stoffe und setzte sich damit in seinen Opern Macbeth, Othello und Falstaff gezielt auseinander.

Der Konzertchor Darmstadt wird zusammen mit hervorragenden Solisten die Atmosphäre dieser Kompositionen auf die Bühne holen und dem Publikum vor der atemberaubenden Kulisse präsentieren.

Im Rahmen der 16. Darmstädter Residenzfestspiele 2016 soll ein Programm gezeigt werden, das die kulturelle Bedeutung Shakespeares für die Musikgeschichte lebendig werden lässt. Es wird ein buntes Rahmenprogramm verschiedener Kunstrichtungen geben welches an kunsthistorisch bedeutsamen Orten  stattfindet.

Über den Autor

Uwe Marcus Magnus Rykov

Redakteur P!-Magazine
Geschäftsführer PAgentur Paris / Agence de presse
Management / Marketing / Projektmanagement / Interviews / Project / Planning Pressearbeit / Moderator

error: Content is protected !!