KULTUR

Das Schwarze Theater – Velvets Theater Wiesbaden

Das schwarze Theater / Velvets Theater Wiesbaden
verfasst von Nancy Schmidt

Schwarzes Theater ist eine besondere Form der Darstellenden Künste. Auf einer mit schwarzem Samt ausgeschlagenen „Guckkastenbühne“ führen schwarz vermummte Spieler Puppen und andere Gegenstände durch eine schmale Lichtgasse. Die vom Scheinwerferkegel getroffenen Objekte werden für das Publikum sichtbar, während die Spieler im Dunkeln verborgen bleiben. So lassen sich die erstaunlichsten Effekte erzeugen, denn die von unsichtbaren Händen geführten Puppen scheinen fast zum Leben erweckt. Gegenstände können unvermittelt überall auftauchen und verschwinden, scheinbar frei von den Kräften der Erdanziehung durch die Luft schweben oder sich auf verblüffende Weise verwandeln. Da tanzen Kissen auf der Wäscheleine Tango, körperlose Hände spielen Billard, ein Gemälde à la Miro entsteht durch den Tanz bunter Objekte, eine ganze Weltreise in Symbolen zieht vor den Zuschauern vorbei…. Eine zusätzliche Wirkung wird durch den Einsatz von Schwarzlicht erzielt, das weiße oder fluoreszierende Objekte leuchten lässt. Häufig wird dies noch mit dem unmittelbaren Spiel von Pantomimen kombiniert, so dass die Grenzen zur Wirklichkeit gänzlich verschwimmen und das Publikum in eine Welt der Magie und Illusion, voller Poesie und Zauber, geführt wird. Und das alles ist absolut „handgemacht“, ohne computertechnische Animationen!

Seit 1984 haben die Velvets den Status einer freien Theatergruppe. 1996 wurde mit einer eigenen festen Spielstätte ein großer Traum wahr: Seitdem gibt es in Wiesbaden die einzige Bühne mit Schwarzem Theater in Deutschland. Dennoch blieben die Velvets auch ihrer Reiselust treu, gaben viele Gastspiele und unternahmen weltweit Tourneen. Oft nahmen sie an internationalen Festivals teil. Ihre Auftritte in Israel, Polen oder Bulgarien erhoben sie zu künstlerischen Botschaftern eines neuen, kultur- und weltoffenen Deutschlands. Dana Bufková und Bedrich Hányš feierten inzwischen ihr 50jähriges Bühnenjubilä- um, davon 40 Jahre in Wiesbaden. Nach aufwendigem Umbau und Renovierung der Spielstätte in der Schwarzenbergstraße hielt das kreative Ehepaar 2011 mit dem einzigartigen Stück „Grenzen-Los“ nicht nur autobiografisch Rückschau, sondern übergab in diesem Jahr auch die Theaterleitung an seine Tochter Barbara Naughton. Die ausgebildete Musicaldarstellerin gibt dem Theater nun ganz neue Impulse. Deutschlands einziges Schwarzes Theater hat mit der nächsten Generation eine Zukunft gefunden.

SCHWARZE SZENEN Es muss nicht immer ein ganzes, abendfüllendes Stück sein. Auch einzelne schwarze Szenen können die Velvets problemlos aufführen und mit ihrer Magie das Publikum zum Staunen bringen. Viele Teile der „Grenzen-Los“-Revue können für sich stehen und begeistern, so zum Beispiel die lustigen Tänze der Kissen auf einer Wäscheleine, ein Billardspiel nur aus Händen und Kugeln, der Tanz von Elementen aus Bildern Mirós oder auch eine Reise um die Welt mit den Mitteln des Schwarzen Theaters. Licht und Farbe, Bewegung und Musik finden zum perfekten Zusammenspiel und rufen beim Publikum immer wieder die Frage hervor: Wie geht das bloß? Denn hier gibt es keine „Special Effects“, bei denen Computer eine Rolle spielen, sondern alles ist „unplugged“, mit reinem Körpereinsatz der Schauspieler verwirklicht.

Bedřich Hányš und Dana Bufková sind Absolventen der Prager Akademie der Musischen Künste im Fachbereich Figurentheater und wirkten ab 1960 in Prag an verschiedenen Bühnen und literarischen Kabaretts sowie im Tschechoslowakischen Fernsehen mit. Sie wurden von international renommierten Pantomimen Ladislav Fialka (Theater am Geländer) ausgebildet und gehörten von 1960 bis 1966 dem Schwarzen Theater Prag unter der Leitung von Hana Lamkova an. Mit diesem Ensemble unternahmen Hányš und Bufková zahlreiche Tourneen und Gastspiele zum Beispiel nach Paris in die Music Hall Olympia, zu einer experimentellen Revue von Milos Forman in London oder nach Las Vegas ins Tropicana Hotel. Ein Auftritt bei der Fernsehshow „Hollywood Palace Variety“ mit Bing Crosby als Gastgeber fand begeisterten Anklang in den USA. Es folgte eine Spielzeit am Theater Laterna Magica in Prag, bevor Hányš und Bufková das Ensemble „Velvets“ gründeten, deren Leiter, Regisseure, Autoren und Ensemblemitglieder sie seitdem sind.

2010 wurde den „Velvets“ in Wiesbaden der Preis zur Förderung des kulturellen Lebens der Landeshauptstadt – kurz Kulturpreis genannt – verliehen. Die Velvets werden vom Kulturamt der Stadt Wiesbaden unterstützt.

Barbara Naughton sammelte bereits mit 10 Jahren erste Bühnenerfahrungen bei ihren Eltern im Schwarzen Theater Velvets mit den Hauptrollen in „Alice im Wunderland“ und „Der Zauberer von Oz“ an den Städtischen Bühnen Mainz. Nach ihrem Abitur war sie Mitglied im Jugendclub des Staatstheaters Wiesbaden. Ihre Musicalausbildung absolvierte sie an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg. Es folgten Stückverträge am Neuen Theater und am Delphi Showpalast in Hamburg, am Ayala Theater Lübeck, fünf Jahre als Gast an den Städtischen Bühnen Münster, am Staatstheater Kassel, am Fritz Rémond Theater Frankfurt und an der Komödie am Max II. in München. Sie spielte in den großen Musicals „Yesterday“, „West Side Story“, „Evita“, „La Cage aux Folles“, „Jesus Christ Superstar“, „Cabaret“, „Blue Jeans“ und „The Rocky Horror Show“, in den musikalischen Schauspielen „Acht Frauen“ und „Swing Sisters“ und war Darstellerin sowie Dancecaptain bei der Uraufführung von „Jukebox“ in Luzern. Sie moderiert dreisprachig auf Englisch, Deutsch und Tschechisch und tritt in Galaprogrammen auf. Bei Film und Fernsehen stand sie bereits für die RTL-Serien „Dr. Monika Lindt“, „Höllische Nachbarn“ und „Balko“ sowie für die ARD in „Die Kommissarin“ vor der Kamera. Seit 2009 gehört sie dem Leitungsteam der Velvets an und agiert hier ebenfalls als Darstellerin.

 

VELVETS Theater Wiesbaden, Schwarzenbergstr. 3 65189 Wiesbaden

 

 

Über den Autor

Nancy Schmidt

P Magazine:
Inhaber I Geschäftsführer I Chefredaktion I Show Producer I Moderatorin I Videoeditor I Fotografie I Marketing I Pressearbeit
Other:
Model I Actress I Fashion Show Producer I Script writer I Moderatorin

error: Content is protected !!