EVENTS

DER DEUTSCHE SPORTJOURNALISTENPREIS 2017

Feature / Innenansicht Saal Deutscher Sportjournalistenpreis im Hotel Grand Elysee in Hamburg am 05.10.2015 Foto: BrauerPhotos © Oliver Walterscheid

Der Deutsche Sportjournalistenpreis wurde zum 7. Mal am 3. April 2017 im Grand Elysée im Herzen Hamburgs verliehen. Nun war es wieder soweit und die Crème de la Crème wurde ausgezeichnet. Seit 2005 von Sören Bauer ins Leben gerufen, wird der Deutsche Sportjournalistenpreis alle zwei Jahre verliehen. „Die Verleihung ist so einzigartig, dass sie mit keiner anderen weltweit vergleichbar ist“, erklärt Unternehmer Sören Bauer.

Die Idee, eine Auszeichnung für Sportjournalisten und Sportmedien ins Leben zu rufen, die ausschließlich von Spitzensportlern gewählt werden, entstand schon 2005. Somit wurde der Deutsche Sportjournalistenpreis geboren. Neben ihren Trainingscamps, Vorbereitungsphasen und Turnieren, werden die deutschen Spitzensportler und -Sportlerinnen alle zwei Jahre zu der Wahl der besten Sportjournalisten und Medien aufgerufen.

Denn wer könnte besser entscheiden, welcher Sportjournalismus wirklich gut und fair berichtet? Niemand Geringeres als die Sportler selbst. Der Deutsche Sportjournalistenpreis wird zum 7. Mal verliehen.

Diese Verleihung ist weltweit einzigartig: Spitzensportler stimmen für die beliebtesten und besten Sportjournalisten, Redaktionen und  Medien ab, das gibt es nur beim Deutschen Sportjournalistenpreis.

Wer war der eloquenteste Kommentator, wer führte die spannendsten Interviews, wer überzeugte als Experte und welche Redaktion lieferte die besten Berichte? In neun Kategorien1 bewerteten Deutschlands Spitzensportler die journalistischen Top-Leistungen des vergangenen Jahres. Stimmberechtigt waren rund 20.000 Athletinnen und Athleten mit Bundes- und bluehost Landeskaderstatus sowie Teamsportler der Bundesligen aus Basketball, Fußball, Handball, Hockey, Volleyball und Co.  Ein weiteres Highlight bei der Verleihung des Deutschen Sportjournalistenpreises, die bereits zum dritten Mal von Matthias Killing moderiert wurde, der Der Award für das Lebenswerk, der von der VDS gewählt und präsentiert wird.   

Lothar Matthäus wurde mit dem  Sonderpreis als „Meistzitierter Sportexperte   an diesem abend ausgezeichnet.

Die Gewinner in der Übersicht

Sonderpreis als meist zitierter Sportexperte: Lothar Matthäus

Bester Sportteil einer Tageszeitung: Bild

Bester Sportauftritt Wochenzeitung/Magazin: Bild am Sonntag

Preis für das Lebenswerk: Ludger Schulze (ehemaliger Sportchef Süddeutsche Zeitung)

Beste/r Sportkommentator/in: Wolff-Christoph Fuss

Bester Newcomer: Marco Hagemann

Beste/r Sportmoderator/in: Anett Sattler

Beste/r Sportexpertin/experte: Oliver Kahn

Beste Sportsendung: DKB Handballbundesliga auf Sport1

Bester Sportinternetauftritt: ZDFsport.de

Beste Sportfachzeitschrift: 11 Freunde                                                    

Über den Autor

Uwe Marcus Magnus Rykov

Redakteur P!-Magazine
Geschäftsführer PAgentur Paris / Agence de presse
Management / Marketing / Projektmanagement / Interviews / Project / Planning Pressearbeit / Moderator

error: Content is protected !!