Die 8. Dresdner Schlössernacht am 16. Juli

Der Sommer ist angekommen. Die Luft duftet nach Blumen, und die Nächte werden wärmer. Es zieht die Leute nach draussen, nicht nur innerhalb ihrer eigenen Stadt. Denn die schöne Sommerzeit eignet sich perfekt für schöne Ausflüge. Dresden ist immer eine Reise wert. Es gibt aber einen Tag, an dem es sich ganz besonders lohnt. Die Rede ist hier von der berühmten Dresdner Schlössernacht, die am 16. Juli stattfindet. Sie wird zum 8. Mal veranstaltet und verwandelt die Parkanlagen von Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg, dem Lingnerschloss und der Saloppe ab 18 Uhr für eine Nacht in eine riesige Open-Air-Kulturlandschaft.

Über 350 Künstler laden auf 15 Bühnen und Spielstätten zu Musikgenuss quer durch alle Genres, von Soul bis Rock, von Latin Music bis zum italienischen Schmusesong. Zählt man alle Auftritte zusammen, so werden sage und schreibe 93 Konzerte geboten. Besonderer Höhepunkt im Programm ist der Auftritt von Ulla Meinecke, natürlich mit den Klassikern wie „Die Tänzerin“ oder „50 Tipps ihn zu verlassen“. Sechs Kilometer fantasievoll beleuchtete Wandelwege schlängeln sich von Bühne zu Bühne durch das 32 Hektar große Areal und führen auch zu den vielen kulinarischen Verlockungen vom Grillsteak bis zum Krustentier, vom frisch gezapften Radeberger Bier bis zum Sächsischen Spitzenwein. Fabelwesen sorgen für eine märchenhafte Atmosphäre, ebenso wie die mit Bildern verwandelte Fassade von Schloss Albrechtsberg.

Foto Karl Oberthür KO_schloessernac (1)

Foto: Karl-Ludwig Oberthür

Auch ein fulminantes, musikalisch begleitetes Feuerwerk ist wieder geplant. Dieses kann man gegen 22.45 Uhr ebenso von der anderen Elbseite aus verfolgen. Und wer sich von der Musik beflügeln lässt, kann bis 4 Uhr morgens das Tanzbein schwingen.

Foto: © 2015 Michael Schmidt - www.schmidt.fm

Foto: © 2015 Michael Schmidt

Wir vom P!Magazine sagen: „Ein TOP-TIPP für dieses Wochenende, und ein perfekter Grund, sein Städtchen für einen musikalischen Sommergenuss zu verlassen.“

Für die An- und Abreise zum Festgelände empfehlen die Veranstalter die öffentlichen Verkehrsmittel, da es rund um das Festgelände keine Parkplätze gibt. Die Straßenbahnlinie 11 verkehrt deshalb in Stoßzeiten mit verkürzter Taktfrequenz. Außerdem richten die Veranstalter wieder einen kostenlosen Busshuttle ein. Die Busse pendeln zwischen dem Parkplatz des Regierungspräsidiums an der Stauffenbergallee mit über 400 kostenfreien Parkplätzen sowie der kostenpflichtigen Tiefgarage im Waldschlößchen–Areal und dem Veranstaltungsgelände. Details werden auf www.dresdner-schloessernacht.de erläutert.

Für die Dresdner Schlössernacht gibt es nur noch Restkarten. Sie sind an allen Vorverkaufsstellen erhältlich oder können via Etix am eigenen PC ausgedruckt werden. Außerdem gibt es die Tickethotline 0351 / 421 99 99. Die Flanierkarte kostet 35 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr, an der Abendkasse 45 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen frei. Die limitierten VIP-Tickets für 129 Euro beinhalten den Zutritt zum Schloss Albrechtsberg, die Teilnahme am Buffet und ausgewählte Getränke.

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß bei einer klangvolle Sommernacht mit gut gelaunten flanierenden Menschen, Livemusik zum Rocken, Tanzen oder Träumen. Wir sehen uns am 16. Juli in Dresden!

 

Mehr Infos auf: www.dresdner-schlössernacht.de.

Dresdner Schlössernacht, Ort: Parkanlagen der Elbschlösser + Saloppe, Bautzner Straße Samstag, 16.07.2016; Einlass ab 17:00 Uhr, Beginn 18:00 Uhr

Tickethotline: 0351 – 4219999 oder info@dresdner-schlössernacht.de

Veranstalter First Class Concept Eventmanagement & Location GmbH Projektmanager, Jörg Ullrich, Messering 8E, 01067 Dresden, Telefon +49 (0) 351 41 888 50, www.first-class-concept.de

 

error: Content is protected !!