Die Laureus World Sports Awards 2016

Die herausragenden Leistungen von Sportlerinnen und Sportlern aus aller Welt wurden am 18. April 2016 in Berlin nun  zum 17. Mal  gewürdigt und kehren damit in diesem Jahr nach Europa zurück. Der Laureus World Sports Awards fand auch zum ersten Mal in Deutschland statt. Die Laureus World Sports Awards gelten als die bedeutendsten Auszeichnungen im internationalen Sportkalender. Die Preisträger wurden von der Laureus World Sports Academy gewählt, einer hochkarätigen Jury aus mehr als 50 der größten Sportlerinnen und Sportler aller Zeiten.

Fernsehsender auf der ganzen Welt verfolgten die Verleihung des Laureus World Sports Awards in Berlin. Der Award wurde in 7 Kategorien verliehen.  Der Laureus World Sportsman of the year ging an Novak Djokovic, der Laureus World Sportswoman of the year an Serena Williams, der Laureus World Team of the year an All Blacks, der Laureus World Breakthrough of the year an Jordan Spieth, Laureus World Comeback of the year an Dan Carter, der Laureus World Sportsperson of the year with a Disability an Daniel Dias und an Jan Frodeno der Laureus World Action Sportsperson of the year.

Die Tennisspielerin  Serena Williams stellte mit viertem Laureus World Spiorts Award einen neuen Rekord auf und dabei darf sich  Serena Williams über einen weiteren Höhepunkt ihrer Karriere freuen. Auch der herrausragende Tennisprofi Novak Djoković  bekam nun schon zum zweiten Mal in Folge und zum insgesamt dritten Mal den Laureus World Sportsman of the Year Award. Auch die Fußballlegende Johan Cruyff wurde mit dem  Spirit of Sport Award geehrt.

error: Content is protected !!