EVENTS

Fashion Meets Art „ go social“ mit Schauspieler Bülent Sharif und Mauerkünstler/ Designer Kiddy Citny

Bei dem Projekt haben mehrere Designer Kleidungstücke aus ihrer eigenen Kollektion für ein künstlerisches & soziales Projekt zur Verfügung gestellt. Für Bülent Sharif stellte der Mauerkünstler Kiddy Citny ein Kleidungsstück bereit und selbst gestaltet. Die CFC  – contemporary fine clothing ist 2016 gegründet worden und ist ein Fashion Label das der Berliner Künstlers Kiddy Citny leitet. Das Gredo des Künstlers und Designers  “ Mode ist Kunst zum tragen „. Produziert werden Unikate und Editionen für das tägliche Leben. Die Kunst dient als höchste Form der Kommunikation und hat den Auftrag möglichst viele Menschen zu erreichen. “ Produziert werden Unikate und Editionen für das tägliche Leben.

Schauspieler Bülent Sharif stellte sich als Model bereit um dieses Projekt mit zu unterstützen. Neben der Schule begann er als Model zu arbeiten, und entdeckte seine Ambitionen vor der Kamera zu stehen. Nach seinem Schulabschluss folgte ein längerer Aufenthalt in New York. Hier entwickelte sich auch sein Wunsch ins Schauspielfach zu wechseln, was er auch problemlos konnte. Obwohl er nie eine Schauspielschule besuchte, wurde er praktisch von der Straße weg für seine erste Kino-Hauptrolle in „Aprilkinder“ (1998) mit Inga Busch besetzt. Inzwischen hat der gut aussehende und wandelbare Schauspieler in einer ganzen Reihe n Filmen namhafter Regisseure mitgespielt. So mimte er einen rumänischen Mafioso in der Gangsterkomödie „Meine beste Feindin“ und glänzte in Roland Suso Richters Kinofilm „Eine Hand voll Grass“, spielte in „Die Dickköpfe“ oder „Trau niemals deinem Schwiegersohn“, um nur einige der zahlreichen Produktionen zu nennen. Obwohl der charismatische Schauspieler einen straffen Zeitplan hat, engagiert sich das Multitalent besonders für das Thema Integration. Hierzu hat er das Storyboard und Treatment für den Social-Kinospot „Die letzte Bahn“ entworfen, die Regie geführt und diesen Spot mit seiner eigenen Filmproduktion realisiert. Auch für das Fashion Meets Art „ go social“ Projekt konnten wir ihn für uns gewinnen.

Begleitet wurde das Projekt  mit der Kamera. Die Präsentation des making off wird dann am 30.06.2016 auf der Fashion Meets Art via Beamer übertragen und vorgestellt.

Die Designer, Künstler und aus den Medien bekannten Träger, werden die Kleidungsstücke auf dem Catwalk der Fashion Meets Art gemeinsam zeigen.

Anschließend werden diese im September auf der nächsten Fashion Meets Art für den guten Zweck versteigert.

Über den Autor

Uwe Marcus Magnus Rykov

Redakteur P!-Magazine
Geschäftsführer PAgentur Paris / Agence de presse
Management / Marketing / Projektmanagement / Interviews / Project / Planning Pressearbeit / Moderator

error: Content is protected !!