LIFESTYLE

Höchste Ballettkunst im Admiralspalast mit Schwanensee

4.1.1
verfasst von Jean Bork

Gestern besuchten wir den wunderschönen Admiralspalast. Das Staatliche Russische Ballett Moskau gab sich in Berlin die Ehre mit  „Schwanensee“ nach der Musik von Peter Tschaikowsky und verzauberte das Publikum. Das Ganze unter der Leitung von Wjatscheslaw Gordejew. „Wir kommen nach Deutschland als alte Freunde und so werden wir auch empfangen“, erklärt Gordejew vor der anstehenden Deutschlandtournee.

Der Klassiker der Ballettkunst ist nach wie vor ein Muss für Ballettfreunde und die, die es werden wollen. Seit rekordverdächtigen 29 Jahren gastiert das Staatliche Russische Ballett Moskau in Deutschland und zog bereits über eine Million Zuschauer in seinen Bann. Vor 25 Jahren, am 17. April 1991, präsentierte die heute weltberühmte Balletttruppe im Moskauer Kremlpalast erstmalig seine Inszenierung zur Musik von Tschaikowskys „Schwanensee“. Die Uraufführung der Liebesgeschichte um die verzauberte Prinzessin Odette und Prinz Siegfried war ein voller Erfolg und die Inszenierung wurde noch im selben Jahr in Deutschland und später weltweit von Publikum und Kritikern gefeiert. Auch nach 25 Jahren der Inszenierung hat der „Schwanensee“ nichts von seinem Zauber und seiner magischen Anziehungskraft verloren. Der ausverkaufte Admiralspalast tobte gestern zur Premiere. Ein Grund des anhaltenden Erfolges: Das Ensemble steht wie kein zweites für klassisches russisches Ballett in seiner reinsten Form und bleibt dabei der Maxime ihres künstlerischen Leiters treu: „Es ist die Pflicht eines jeden Ballett-Direktors, etwas Persönliches und Individuelles in die klassischen Choreographien einzubringen und nicht etwas zu schaffen, das es schon mal gab.“ Von seinen Tänzern verlangt Gordejew, einst selbst gefeierter Star auf internationalen Bühnen: „Ein Tänzer muss ehrlich sein. Er sollte stets so tanzen, als wäre es für ihn das erste und das letzte Mal“. Seit seiner Gründung im Jahr 1979 steht das Staatliche Russische Ballett Moskau für klassisches russisches Ballett auf höchstem Niveau und übt durch seine ausgedehnten Tourneereisen eine wichtige Botschafterfunktion für diese bedeutende künstlerische Disziplin aus. Ein Muss für Ballettfans und alle, die es werden wollen.

In den vergangenen Jahren haben mehr als eine Million Besucher das Star-Ensemble aus Moskau auf seinen Tourneen in Deutschland, Österreich und der Schweiz live erlebt. Die kontinuierlich wachsende Zuschauerzahl ist nur ein Beleg für die eindrucksvolle Erfolgsbilanz und beweist das exzellente Niveau dieser in Moskau beheimateten Balletttruppe: Sie präsentieren einen wesentlichen Aspekt russischer Kultur – das klassische Ballett – in seiner reinsten Form, gepaart mit wundervollen Kostümen und märchenhaften Bühnenbildern, gefertigt in den Werkstätten des legendären Bolschoi-Theaters.

Die märchenhafte „Schwanensee“-Geschichte von der verzauberten Prinzessin Odette mit der Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski zählt zu den großen, zeitlosen Klassikern des Balletts. Die Uraufführung 1877 im Moskauer Bolschoi-Theater war jedoch ein Reinfall, da das damalige Ensemble noch nicht das erforderliche Niveau für das Stück besaß. Denn der „Schwanensee“ erfordert einerseits tänzerische Höchstleistung, andererseits schauspielerisches Talent – und beides umgesetzt mit spielender Leichtigkeit. Der eigentliche und bis heute anhaltende Triumphzug begann erst 1895 mit einer Inszenierung, die sowohl tänzerisch als auch schauspielerisch überzeugte. Das Staatliche Russische Ballett unter Leitung von Wjatscheslaw Gordejew setzt auf jene traditionelle Aufführungspraxis mit seiner Reinheit der Linien und der Bilder sowie einer gewissen Formenstrenge – und gibt seinen Künstlern dennoch Raum, das Stück auch auf seine eigene und die Art seiner Generation zu interpretieren. „Was das Staatliche Russische Ballett Moskau den Menschen schenken will ist etwas weitgehend Verlorengegangenes“, erklärt Gordejew, „die befreiende Kraft der Poesie. Die Kraft des Märchens und der Träume! Das lyrische Element der Ballettkunst vereint das Zauber- mit dem Traumhaften.“

DIE GESCHICHTE „SCHWANENSEE“ erzählt im ersten Akt von Prinz Siegfried, der am Vorabend seines 21. Geburtstages einen Schwarm wilder Schwäne beobachtet und sich entschließt auf die Jagd zu gehen. Kurz zuvor ermahnte ihn die Mutter, sich am morgigen Tage auf dem eigens dafür veranstalteten Ball eine Gemahlin zu erwählen. Als der Prinz im zweiten Akt zum Schuss ansetzt, wirft sich ihm der anmutigste der Schwäne in den Weg und verwandelt sich vor dessen Augen in eine wunderschöne Frau. Es ist Odette, die Königin der Schwäne. Sie wurde von dem Zauberer Rotbart verwunschen und könne nur durch den Schwur ewiger Treue und ehrlicher Liebe befreit werden. Der Prinz verspricht diesen Schwur zu leisten und Odette morgen seiner Mutter als seine Auserwählte vorzustellen. Doch Rotbart hat das Paar belauscht. Er verhindert in der Ball-Szene des dritten Akts das Auftauchen von Odette und schleust stattdessen seine Tochter Odile in Gestalt der (nun schwarzgekleideten) Schwanenkönigin auf den Ball ein. Mit grazilen, verführerischen Bewegungen versucht sie, den Prinzen zu täuschen und zu verführen. Die Täuschung gelingt. Als Rotbart den Betrug enthüllt, eilt der von Entsetzen gepackte Siegfried zum See. Dort trifft er im vierten und letzten Akt auf die echte Odette und auf den ihm nachgeeilten Zauberer Rotbart. Ein finaler Kampf um die wahre Liebe beginnt. Eine große von Rotbart geschickte Welle droht Siegfried zu ertränken. Odette stürzt sich in die Flut, um Siegfried zu retten. Abhängig von der Inszenierung stirbt entweder einer von beiden (Siegfried oder Odette), oder beide sterben, oder beide leben glücklich bis an ihr Lebensende. Welches Ende Schwanensee gestern im Admiralspalast nahm, bleibt unser Geheimnis. Lassen Sie sich überraschen. Soviel können wir Ihnen aber schon mal sagen… Sie werden von dieser Inszenierung begeistert sein. Die Tänzer und die Musik werden Sie verzaubern!

Noch bis zum 15. Januar können Sie das Staatliche Russische Ballett mit „Schwanensee“ im Admiralspalast bewundern. Danach touren sie weiter durch Deutschland.

Tickets gibt es HIER !

Tauchen Sie ein in eine märchenhafte Liebesgeschichte und schenken Sie sich ein Stück Poesie.

Dirk S. & Jean B.

Über den Autor

Jean Bork

error: Content is protected !!