SPORT

Interview mit Roman Böttcher – Biathlonathlet / Trainer

Roman Böttcher
verfasst von Nancy Schmidt

P! Magazine: Hallo Roman, wir kennen uns als Kinder aus früherer Schulzeit, mittlerweile ist ja viel in Deinem Leben als Biathlonathlet passiert. Für die, die Dich noch nicht kennen sollten, stell Dich doch bitte kurz vor.

Roman Böttcher: Ich bin im Dezember 1979 in Goslar geboren und im schönen Städtchen Clausthal-Zellerfeld im Harz aufgewachsen.Nach der Schule schloss ich eine Ausbildung zum Feinmechaniker ab. Anschließend habe ich die Trainerakademie Köln besucht und meinen Diplomtrainer gemacht, denn schon als Kind liebte ich den Sport und trainierte dafür sehr viel in Clausthal-Zellerfeld. So konnte ich mein geliebtes Hobby Biathlon zum Beruf machen. Ein faszinierender Sport.

P! Magazine: Was gefällt Dir an dem Sport am meissten, was reizt Dich am Biathlon ?

Roman Böttcher: Der Kontrast zwischen Laufen und Schießen ist einmalig. Den Körper an seine Grenzen zu führen und trotzdem die volle Konzentration beim Schießen zu haben ist einfach unbeschreiblich. Ein hartes Stück Arbeit, dies nahezu perfekt hinzubekommen.

P! Magazine: Mit wieviel Jahren hast Du angefangen und bei welchem Verein warst Du ? Hast Du besondere Unterstützung bekommen ?

Roman Böttcher: Angefangen habe ich tatsächlich schon mit 3 Jahren im WSV Clausthal-Zellerfeld. Da hat man mir das Skilaufen beigebracht und mich bis zum Karriereende und mit meiner Ausbildung zum Trainer gefördert.

P! Magazine: Für den Harz und seine ehemaligen festen Winter, die heute eher unbständig sind, ein gut gewähltes Hobby, dem man regelmäßig nachkommen kann. Was oder wer hat Dich dazu gebracht, Deine Familie ?

Roman Böttcher: Eigentlich war es früher bei uns normal im Ski Verein etwas zu machen. Die Winter waren anders als heute und man ist sogar als Kind in die Grundschule mit Ski gelaufen. Dazu gebracht hat mich damals meine Familie und durch das tollte Vereinsleben damals um Richard Schulze rum, bin ich mit Spaß dabei geblieben.

P! Magazine: Wer war oder ist Dein Vorbild und inspiriert Dich ?

Roman Böttcher: Zu meiner Zeit als Biathlet waren meine großen Vorbilder Fritz Fischer und Mark Kirchner. Ihnen bin ich bei jedem Wettkampf den sie damals in Clausthal hatten auf Schritt und Tritt gefolgt. Ich habe keinen Wettkampf von ihnen verpasst. Seit 1992, wo Fritz Fischer den Olympiasieg durch sein legänderes Staffelschießen sicherte, war es mit Biathlon um mich geschehen. Ich bin seit Klein auf im WSV Clausthal-Zellerfeld, der Verein hat mir soviel gegeben, ich habe unendlich viele Freunde und tolle Menschen in diesem Verein kennengelernt, da werde ich immer ein Teil von sein und bleiben.

P! Magazine: Wie oft trainierst Du ? 

Roman Böttcher: Mittlerweile bin ich froh wenn ich selber noch zum Training komme. Der Beruf als Biathlontrainer verlangt doch einiges ab. Dadurch, das es für mich nicht nur der Job ist und ich viel Herzblut in meine Tätigkeit stecke, bleibt oft wenig Zeit für sich selbst. Ich probiere regelmäßig Sport zu treiben, aber mittlerweile gibt es wenn ich zu Hause in auch wichtigeres. Früher zu meinen aktiven Zeiten habe ich schon probiert auf 10-12 Einheiten die Woche zu kommen, aber es war neben meinem damaligen Beruf als Feinmechaniker in der TU-Clausthal nicht einfach. Ohne die Unterstützung der Uni hätte es nie geklappt.

P! Magazine: Welche Wettkämpfe hast Du bisher gewonnen ?

Roman Böttcher: Zu aktiven Zeiten bin ich im Sommerbiathlon mehrfacher deutscher Meister und Europameister geworden. Ich habe einige Europa Cups gewonnen und habe an einigen Weltmeisterschaften teilgenommen. Auch da konnte ich unter die Top 10 laufen. Mittlerweile bin ich Stützpunkttrainer in Baden Württemberg für die Profis und Behördensportler am Stützpunkt Freiburg, Furtwangen, Notschrei. Im Skiinternat Furtwangen ist mein Büro, wo ich auch die Internatssportler mit meinen Kollegen trainiere.

P! Magazine: Welche Auszeichnungen oder Preise hast Du bisher gewonnen ? Und wo arbeitest Du mittlerweile als Trainer ?

Roman Böttcher: Nach einigen erfolgreichen Jahren als Trainer, dem Durchbruch von meinem Schützling Benedikt Doll und einer fantastischen letzten Saison wurde ich vom deutschen Skiverband im Oktober 2016 zum Trainer des Jahres gewählt und ausgezeichnet. Furtwangen ist meine dritte Station als Hauptamtlicher Trainer. Zuvor war ich 2 Jahre in Willingen, 4 Jahre in Oberhof und mittlerweile bin ich seid 6 Jahren hier im Schwarzwald. Es waren schon einige tolle und erfolgreiche Jahre dabei. Neben mehreren Juniorenweltmeisterschafts-Medaillen und Titeln sind mir aber 3-4 Rennen besonders im Kopf hängen geblieben. In der Saison 2012 konnten wir von Baden Württemberg in Feld der männlichen Jugend und Junioren im Sprintwettkampf am Arber unter den besten 8, 7 Sportler von uns platzieren, das war ein Wahnsinns Gefühl.. Auch im vergangenen Winter gab es einen besonderen Tag. Wir es schafften 3 Mädchen aus Baden Württemberger für die Junioren WM zu qualifizieren,. Au dieser Junioren WM konnten die Mädchenstaffel, erstmals komplett aus SBW und somit aus meiner Gruppe gestellt werde.So könnte ich einige Rennen mehr aufführen, es gibt Tage da ist man mit stolz erfüllt und freut sich für sich, aber viel mehr für die Sportler dies erreicht zu haben. Es geht hierbei nicht um mich als Trainer, sondern darum die Sportler zu formen, sie voran zu bringen, ihnen Wege aufzuzeigen und ihren Erfolg teilen zu können. Die Menschlichkeit sollte hierbei nie verloren gehen, wer weiß wie lang der Leistungssport ein teil des Lebens der Sport ist. Es gibt auch ein Leben danach..

P! Magazine: Wo finden Deine nächsten Wettkämpfe statt ?

Roman Böttcher: Am kommenden Wochenende ist der Deutschland Pokal in Altenberg. Hier ist der erste Teil der Qualifikation zur Junioren Weltmeisterschaft. Eines der wichtigen Wochenenden in diesem Winter.

P! Magazine: Roman, ich danke Dir für das ausführliche Interview und das gesamte Team vom P! Magazine wünscht Dir und Deinen Schützlingen weiterhin viel Erfolg !

Roman Böttcher: Ich danke Dir Nancy und auch Deinem Team !

Über den Autor

Nancy Schmidt

P Magazine:
Inhaber I Geschäftsführer I Chefredaktion I Show Producer I Moderatorin I Videoeditor I Fotografie I Marketing I Pressearbeit
Other:
Model I Actress I Fashion Show Producer I Script writer I Moderatorin

error: Content is protected !!