MUSIK

Konzerttipp Nick Waterhouse am 18. Juli in Berlin

verfasst von Jean Bork

Am 18. Juli können wir uns alle wieder auf einen weiteren musikalischen Hochgenuss in Berlin freuen. Die Rede ist hier von Nick Waterhouse, dem kalifornischen Ausnahmetalent. Seine Kombination aus Rhythm, Blues und klassischem Rock & Roll machen ihn immer noch zu einem ganz besonderen Geheimtipp.

Der begnadete Gitarrist und Singer-Songwriter, mit dem bürgerlichen Namen „Nicholas Ryan Waterhouse“, wurde am 08. Februar 1986 in Santa Ana (Kalifornien) geboren und wuchs in Huntington Beach auf. Im Alter von 12 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft zur Gitarre.

nick-waterhouse_58_M_6Viele beschreiben seinen Musikstil als erfrischend, der geprägt ist von den späten 1950er und -60er Jahre. So erklärt sich von selbst, warum die Helden seiner Kindheit Chuck Berry, Ike Turner sowie Ray Charles waren.

Seine Debüt Vinyl Single erzielte bei Ebay und anderen Sammlerbörsen bereits Preise von über $250. Im Mai 2012 erschien wiederum sein Debüt – Album „Time All Gone“, gefolgt von seinem letzten Album „Holly“, welches 2014 veröffentlicht wurde. Produziert wurde dieses Album von Nick Waterhouse und Kevin Augunas. Derzeit arbeitet der Sänger, dessen äusserliche Merkmale sein Seitenscheitel und eine Buddy-Holly-Brille sind, wieder an einem neuen Album, das im September 2016 veröffentlicht werden soll. Musikliebhaber sind schon jetzt sehr gespannt.

Wir finden, dass man Nick Waterhouse nicht verpassen sollte! Somit also ein sehr guter Grund, um am 18. Juli in der Columbiahalle vorbeizuschauen und abzurocken. Dabei wünschen wir Euch viel Spaß!

 

 

Wo: Columbia Theater, Columbiadamm 9-21, 10965 Berlin (Tempelhof-Schöneberg)

Wann: Montag, 18.07.2016, 21:00 Uhr

Tickets: http://www.trinitytickets.de/detail/index/sArticle/1161

Veranstalter: TRINITY MUSIC GmbH, Gleditschstr. 79, 10823 Berlin, Deutschland

 

 

 

Über den Autor

Jean Bork

error: Content is protected !!