EVENTS

MünchnerStiftungsFrühling 2017

Stiftungen arbeiten oft im Verborgenen. Beim Münchner Stiftungsfrühling am  30.3.2017, ganz unter dem Motto „Informieren – Vernetzen – Mitmachen“ fanden rund 250 Veranstaltungen statt, die unterhaltsam über die Bedeutung von Stiftungen aufklärten. Die Eventwoche startete mit einem zweitägigen, bunten Auftakt in der BMW Welt.

Nach dem zweitägigen Stiftungsforum in der BMW Welt war das dezentrale Programm: Stiftungen in München und Umland laden in ihre Häuser und zu Exkursionen ein und geben vor Ort Einblicke in ihre Engagements.

„München ist definitiv eine Stifterstadt“, sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter anlässlich der Eröffnung in der BMW-Welt, „doch was gut ist, kann immer noch besser werden. Daher kann ich alle nur ermutigen, sich in Stiftungen – egal auf welche Art – einzubringen.“ Als Schirmherr der Veranstaltungsreihe erklärte Reiter, was die Veranstaltungsreihe vorhat: „Der Münchner Stiftungs Frühling möchte mit dem Mythos der ‚verstaubten Stiftung‘ brechen. Hier soll der Münchner Bevölkerung gezeigt werden, welch spannendes Handlungsfeld in einer Stiftung liegt, wie vielseitig die Projekte und die Förderungen der Stiftungen sind und wo das Wirken der Stiftungen überhaupt sichtbar wird. „

Frühling steht für Aufbruch und genau darum geht es den Stiftungen auch: Sie wollen etwas Neues erschaffen, neue Ideen, neue Projekte verwirklichen. Doch viele Bürger wissen gar nicht, wo und auf welche Weise überall Stiftungen arbeiten. Beim dritten Münchner Stiftungsfrühling entdecken sie in der Eventwoche, welche Stiftungen in München aktiv sind. Auf dem Programm stehen Führungen, Vorträge, Konzerte, Ausstellungen, Workshops und Ausflüge in München und Umland.

Die Veranstaltungswoche startete mit einem zentralen Auftakt in der BMW Welt am Freitag, den 24.3. und Samstag, den 25.3. Hier konnten Besucher mit den Stiftungsmitarbeitern ins Gespräch kommen und sich über aktuelle Projekte informieren. Dazu angereist war unter anderem auch Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbands Deutscher Stiftungen. „Ich gebe es als Berliner ja nicht gerne zu, aber München ist Rekordhalter in Deutschland in Sachen Stiftungen“, sagte er, „was hier in dieser Stadt geleistet wird ist schon erstaunlich. Wir Berliner versuchen da im kommenden Jahr aufzuschließen.“ Gerade die lange Tradition und die große Anzahl an Stiftungen in der Landeshauptstadt seien einmalig.

Geboten war außerdem ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm. Neben Live-Musik wurde eine eigens inszenierte Theatervorführung gezeigt. Kinder und Jugendliche freuten sich unter anderem auf Bauchredner und zahlreiche Mitmach-Aktionen, wie etwa einen Origami-Workshop.

Über den Autor

Uwe Marcus Magnus Rykov

Chefredakteur P!-Magazine
Geschäftsführer P! Magazine Paris / Agence de presse
Management / Marketing / Projektmanagement / Interviews / Project / Planning Pressearbeit / Moderator

error: Content is protected !!