MUSIK

Musikalische Saitensprünge am Ostersonntag

Die britisch-deutsche Ausnahmegeigerin Caroline Adomeit begeistert mit gestalterischer Reife, ihrem stets leidenschaftlichen Spiel, atemberaubender Virtuosität und ihrer verblüffenden Natürlichkeit.Fifty Shades Darker streaming

Die Violinistin stellte zusammen mit der Pianistin Nadiya Kholodkova am Ostersonntag musikalische „Juwelen“in der Burgkirche Ingelheim vor.Die kreative Musikerin überraschte mit neuen, musikalischen Entdeckungen, arrangiert für Violine, teils „Erstaufführungen“ aus eigener Feder, u.a. von H. Purcell, Scarlatti, Schubert, Cimarosa, Schumann, Rachmaninov, Debussy, auch berühmte Filmklassiker, vergeigt und improvisiert Jazz und  Salsa, Pop-Hits  u.a. von Bruno Mars, Pharrell Williams uvm. Dem perfekt und fein moderierten Auftakt mit „ Hornpipe“ von Henry Purcell, folgte Francois Couperins Sonate, Domenico Scarlattis d-mol und C-Dur Sonate, die Stücke „La fille aux cheveux de Lin“, Golliwogs cake walk“,der Walzer „La Plus Que Lente“ von Claude Debussy. Mit Franz Schuberts „Valse Caprice“ beendete Sie den ersten Akt des Konzertes. Im zweiten Teil des Programms mit Frederic Chopin, Robert Schumanns“ Vogel als Prophet“, Prelude op34 von Dmitri Schostakowitsch, von Sergei Prokofjew die Visions Fugitives dem Glanzpunkt des Abends die „Polka italienne“ von Sergej Rachmaninow.

Ein „Vorgeschmack “ auf die 2017 neu erscheinenden CDs „Violin meets Piano“ und „Violin meets Pop“.

Außergewöhnliches leistet Caroline Adomeit mit ihrer genialen Verbindung von Kultur und Sozialem:

Über  80 000.-  Euro Spenden spielte sie schon ein für Hospize, Kinderhospiz Bärenherz, Bedürftige Menschen in Deutschland, Tafeln ,Flutopfer, Waisenkinder u.v.m.

Nach dem Motto „Klassik ist nicht elitär“ sondern für alle Menschen, tourt sie inzwischen durch Deutschland, England und Frankreich, mit dem Ziel, Kultur und Soziales zu verbinden. In über dreihundert Konzertauftritten in Deutschland, England, Frankreich , Österreich und Polen und Italien hat Caroline Adomeit  mit ihren „Musikalischen Saitensprüngen“  Aufsehen erregt. Ihre Debut-CD „Bach to Jazz“ ist mit einem internationalen Preis in Canada  ausgezeichnet. Das bekannte Plattenlabel „NAXOS“ hat die CD „Bach to Jazz“ in ihren „Highlights „Selected Albums ausgewählt .

weitere Infos :www.carolineadomeit.com

 

Über den Autor

Uwe Marcus Magnus Rykov

Redakteur P!-Magazine
Geschäftsführer PAgentur Paris / Agence de presse
Management / Marketing / Projektmanagement / Interviews / Project / Planning Pressearbeit / Moderator

error: Content is protected !!