Placebo kommen nach Berlin

Spätestens seit dem Film „Eiskalte Engel“ und dessen Soundtrack mit den Klängen von „Every You Every Me“ wurde ihr Song zu dem bekanntesten und erfolgreichsten Lied in Deutschland. Von diesem Moment erschloss sich Placebo mit ihrer rockig-punkigen Musikrichtung einen größeren Fankreis. Bereits im Juni 1996 erschien  ihr Debütalbum Placebo. Die Single Nancy Boy kam sofort auf Platz vier der britischen Charts. Das Album erhielt in Großbritannien Gold. Das reizvolle an Placebo damals, war ihre musikalisch in eine völlig andere Richtung bewegende Musik. Dies war ganz anders als die in Großbritannien zu dieser Zeit vorhandenen Bands, und somit waren Placebo eine Ausnahmeerscheinung in der britischen Popszene. Musikalisch pendelt die Band zwischen leidenschaftlichem Alternative-Rock und melancholischen Songs. Selbst David Bowie bekam von der Band Wind und war vom ersten Moment an so begeistert von ihren Demos, dass er sie vor Erscheinen ihres ersten Albums mit auf seine Tour nahm.

placebo_6Doch wie entstand der Name Placebo? Mitte der 1990er Jahre war es wohl sehr begehrt, dass sich viele Bands nach Drogen benannten. Somit sollte die Band „Placebo“ (lat. „ich werde gefallen“) heissen, jedoch mit einer anderen tendierenden Richtung. Sie wählten daher den Oberbegriff für Scheindrogen bzw. Scheinarzneimittel… Placebo.

Nun kommt die britische Alternative-Rock-Band aus London am 07. November nach Berlin in die Mercedes-Benz-Arena. Berlin ist gespannt und kann es kaum erwarten zusammen mit Placebo ein grandioses Konzert zu erleben.

Datum: Montag, 07. November 2016
Ort: Mercedes-Benz-Arena, Berlin ( O2-Platz 1 · 10243 Berlin)
Einlass: 18:00
Beginn: 20:00

Tickets gibt es hier zu kaufen: http://www.trinitytickets.de/detail/index/sArticle/1038

Wir wünschen Euch viel Spaß!

Dirk S. & Jean B.

 

error: Content is protected !!