PORNOSÜCHTIG… das pornös lustige Stück im Admiralspalast

Lautes Lachen, wildes Getobe und tosenden Applaus. Wer gestern in der Nähe des Admiralspalastes war, muss den Beifall bis draussen gehört haben. „Schuld“ daran ist das Stück im Admiralspalast mit dem Namen „Pornosüchtig“. In der Hauptrolle finden wir Cyrill Berndt, der fast zwei Stunden lang das Publikum auf Trab hält. Ein grandioser Schauspieler, der jeden Zuschauer auf eine verruchte Reise entführt und gleichzeitig so spontan auf Einflüsse und Geschehnisse im Publikum reagiert, dass es keine Sekunde langweilig wird. Cyrill Berndt, bekannt aus Stücken wie „Caveman“ und „Berlin, ick liebe dir“, glänzt einmal mehr in dieser Komödie, die bereits am Broadway 10 Jahre lang ein Hit war.

Foto: Claudia Campus

Foto: Claudia Campus

Seine Rolle in der One-Man-Show: Der 11-jährige Michael, der zufällig in einem Schrank die Pornovideosammlung seines Vaters findet. Er wird pornosüchtig und konsumiert schon bald mehrere Stunden pro Tag Pornografie auf VHS. Durch sein verdrehtes Frauenbild kommt er so immer wieder in abstruse und lustige Situationen.

*PORNOSÜCHTIG* vereint geschickt Komik mit Drama und gewährt einen selbstironischen Einblick in die Tiefen der sexuellen Männerphantasien.

Foto: Claudia Campus

Foto: Claudia Campus

Nebenbei erhält man neue Informationen über die „Budapester Beinschere“ oder die „Elefantenstellung“. Doch wer glaubt, dass dieses Stück sich nur um flachen Sex und Pornos dreht, täuscht sich gewaltig. Wir fanden, dass Pornosüchtig durchaus auch hinter die Kulissen geblickt hat… auch aus psychologischer Sicht. Jedoch aber immer mit einer ordentlichen Prise Humor. Und selbst die Liebe kommt bei diesem Stück nicht zu kurz. Kurzum, wir finden, dass Pornosüchtig für Väter und Söhne, für Mütter und Töchter ist… für alle, die in Nostalgie schwelgen wollen, für Verliebte und fast Verheiratete und alle, die das Leben nicht ganz so ernst nehmen und dennoch Verantwortung tragen für ihre Kinder und die Welt von morgen.

Foto: Claudia Campus

Foto: Claudia Campus

Pornosüchtig hat uns richtig Spaß gemacht! Wonach es noch süchtig macht? Einfach selbst vorbeischauen und herausfinden. Wir verraten Euch aber schon mal, dass es süchgtig nach ganz viel Lachen und vor allem Spaß macht! Danke Admiralspalast und Cyrill Berndt für diesen pornös lustigen Abend.

Claudia & Jean

error: Content is protected !!