MUSIK

Seu Jorge

Seu Jorge Photo: MCT
verfasst von Nancy Schmidt

Es ist ein Referenzkarussell, wie es David Bowie gefallen hätte: Der in den Favelas von Rio de Janeiro aufgewachsene Schauspieler und Musiker Seu Jorge covert Bowie-Stücke, überträgt sie ins portugiesische und dies seit 2004. Für einen Film von Kultregisseur Wes Anderson über den fiktiven, von Bill Murray genial gespielten Kapitän Steve Zissou, der wiederum dem berühmten Ozeanographen und Dokumentarfilmer Jacques Cousteau nachempfunden ist.

Fünf dieser Cover sind auf dem Soundtrack zu hören, für sein Album nahm Seu Jorge noch einige weitere auf. Das Ergebnis ist universaler Pop in seiner schönsten Form: Seu Jorges wundervolle Stimme, seine noch immer spürbare Samba-Sozialisation, Bowies präzises Songwriting, die Nostalgie, die zum Beispiel die Akkorde von „Changes“, „Life On Mars?“ oder „Starman“ (das bei Jorge den Titel „Astronauta de Mármore“ trägt) noch immer auslösen und das alles verbunden mit dieser poetischen portugiesischen Übersetzung. Eine Mischung, wie sie auch Bowie selbst nicht widerstehen konnte. Von ihm ist das Zitat überliefert: „Had Seu Jorge not recorded my songs in Portuguese I would never have heard this new level of beauty which he has imbued them with.“

Seu Jorge stammt aus den Armenvierteln, den Favelas von Rio de Janeiro. Mitte der 1990er-Jahre gründete er die Sambagruppe Farofa Carioca und bringt mit ihr das erste Album heraus. 1999 wurde seine Produktion „Samba Esporte Fino“ als das beste brasilianische Album des Jahres ausgezeichnet. Für diverse Filme trägt er hauptsächlich einzelne Lieder bei, er tritt aber auch als Komponist und als Schauspieler auf.

Am 06.06.2017 können Sie den Künstler live um 20.00 Uhr im Admiralspalast Berlin erleben.

Informationen zur Spielstätte und aktuelle Kassenöffnungszeiten:

Am 20. April 1911 eröffnet, prägen den Admiralspalast an der Berliner Friedrichstraße über 100 Jahre – Geschichte, die kaum ein anderes Kulturgebäude der Hauptstadt besitzt. Dabei zählt das Veranstaltungshaus noch immer zu Berlins begehrtesten Anlaufpunkten, wenn es um erstklassige Bühnen-Unterhaltung geht. Mit seiner besonderen Atmosphäre, die sich irgendwo zwischen Tradition und Moderne bewegt, bietet der Admiralspalast Unterhaltung in gleich drei Sälen: dem großen, prachtvollen Theater, in dem sowohl Aufführungen, als auch Galas und Pop-Konzerte veranstaltet werden, dem Studio in der vierten Etage, meist Lesungen und Comedyshows dienend, sowie im F101, welches ebenfalls auf gemütlich-intime Programme ausgerichtet ist.

Mo – Fr: 11:00-18:00 Uhr, Sa, So + Feiertage: 11:00-17:00 Uhr
Abendkasse: jew. 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn

Über den Autor

Nancy Schmidt

P Magazine:
Inhaber I Geschäftsführer I Chefredaktion I Show Producer I Moderatorin I Videoeditor I Fotografie I Marketing I Pressearbeit
Other:
Model I Actress I Fashion Show Producer I Script writer I Moderatorin

error: Content is protected !!