P-Magazine – Public Magazine

Sweetuno – Midissage eines Graffiti-Künstlers

Am Freitag war die  Midissage des Graffiti-Künstlers Sweetuno.

Cédric Pintarelli alias SWEET UNO ist Theaterschauspieler, Autor und Graffitikünstler. Von seiner Schweizer Heimat Basel wechselte er im Jahr 2003 nach Heidelberg und später nach Mannheim um im Nationaltheater zu arbeiten. Seit seinem Beginn als Graffitikünstler  hat er sich dem klassischen Graffiti verpflichtet. Aufgewachsen in Mitte der 90er Jahre der Graffiti-Szene, wurde Sweetuno von verschiedenen Stilen beeinflusst. Seine Suche nach Identität im Stil und die kontinuierliche Verbesserung sind Sweetunos treibende Kräfte. Seine Arbeit ist experimentell aber immer treu zu seinen Wurzeln. „Sie sind wie eine Familie, die eine Beziehung zueinander pflegt“, sagt er.

Die Linienführung ist dabei entscheidend, die Power aus dem Körper und dem Arm. Persönlich nimmt der Graffitikünstler SWEET UNO sein Handwerk sehr ernst, analysiert seine Buchstabenkombinationen genau und beschäftigt sich intensiver als viele andere mit dem Ergebnis. Trotzdem bleibt alles spontan und flexibel. SWEET UNO ist wichtig, dass nichts geplant wird, alles soll „frisch bleiben“. Er gibt seinen Buchstaben viel Raum und Dynamik. So arbeitet SWEET UNO seit über mehreren Jahren an der Ästhetik seines Stils.

Seit 2008 zeigt Sweetuno seine Graffiti-Arbeit in Ausstellungen. Neben Graffitikünstler ist er auch Autor, Regisseur und Schauspieler. 2006 schrieb er das erste Theaterstück über Graffiti mit dem Titel „Sky is the limit“.

error: Content is protected !!