LIFESTYLE

Talentierte Bands beim New Music Award

Foto: Dirk Schiemann
verfasst von Jean Bork

In den vergangenen Wochen haben die jungen Radioprogramme der ARD Deutschlands beste neue Bands und vielversprechende musikalische Talente ausgewählt. Am Freitag, 9. Dezember 2016, präsentierten die neun Finalisten ihre musikalischen Qualitäten und zeigen ihre Bühnenpräsenz live vor Publikum – zum ersten Mal in den legendären Probehallen von Black Box Music in Berlin. Wer den New Music Award mit nach Hause nehmen durfte, entschied eine Jury aus Vertretern der beteiligten Sender, sowie Branchenexperten wie z.B. Prinz Pi, das Publikum vor Ort und online. Nominiert waren Ansa Sauermann aus Dresden, Chefboss aus Hamburg, Giant Rooks aus Hamm, Kytes aus München, L’aupaire aus Gießen, Phaenotypen aus Worpswede bei Bremen, Teesy aus Berlin, Tiavo aus Saarbrücken und Van Holzen aus Ulm.

Der New Music Award ist einer der wichtigsten Preise für junge Musiker und Bands in Deutschland und eine Gemeinschaftsproduktion von Bremen Vier (Radio Bremen), DASDING (SWR), 1LIVE (WDR), Fritz (rbb), MDR SPUTNIK, N-JOY (NDR), PULS (BR), 103.7 UnserDing (SR) sowie YOU FM (hr). Er wurde in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen und von Fritz vom rbb federführend realisiert. Die Wichtigkeit zeigt sich an den Preisträgern der letzten Jahre, die nach Titelgewinn eine große Karriere starten konnten, wie z.B. Kraftklub und Bonaparte.

Freitag, 9. Dezember 2016, 20 Uhrder New Music Award beginnt und es startet die Begrüßung mit den RadioModeratoren Lumaraa und Chris Guse. Die Stimmung ist da, die Location gut gefüllt und jeder hat Lust tolle neue Bands zu hören. Es beginnt Van Holzen. Sie setzen auf deutschsprachigen Rocksound. Neuer Anfang, neue Härte, neue Impulse. Ihre Texte sind Momentaufnahmen unserer Zeit und erzählen Geschichten über Einsamkeit, Ängste und Überforderung. In einer Zeit voller Umbrüche wollen Van Holzen ihrer Generation ihren Sound verpassen. Das gelingt Ihnen auch sehr gut, denn das Publikum feiert schon beim ersten Song ordentlich mit. 

Foto: Dirk Schiemann

Zwischen den einzelnen Bands spielt die „Hausband“, mit Sebastian Madsen an den Drums, in einer anderen Ecke der Location. Ein cleverer Einfall, denn so wendet sich das Publikum für einen Moment von der Hauptbühne ab, so dass alle in windeseile umbauen können und die neue Band pünktlich starten kann. Wir haben unseren Spaß… eine tolle Location, nette Leute um uns herum und das mit einem wirklich abwechslungsreichen Konzert. Jede Band darf drei Songs spielen und so bekommen wir die unterschiedlichsten Variationen an Musik zu hören. 

Der Abend geht lockere vier Stunden. Es gibt Briefkästen. Hier dürfen die Zuschauer auch voten und ihre Chips, die sie am Eingang erhielten für ihre Lieblingsband einwerfen. Blöderweise verwechseln einige diese Chips mit Pfandmarken… naja, kann alles mal passieren.

Foto: Dirk Schiemann

Dann gegen Mitternacht die Bekanntgabe der Gewinner, die ebenfalls live über den Radiosender Fritz an die Hörer draussen vermittelt wurde. Die Spannung war kaum auszuhalten. Am Ende gewinnt die Band mit dem souveränsten Auftritt. Giant Rooks landen mit ihrer Art-Pop-Musik und besonderen Soundexperimente auf dem dritten Platz. Auf Platz Zwei schaffen es L’aupaire, die von YOU FM (hr) nominiert wurden. Den New Music Award 2016 räumte die Band Kytes aus München ab, die mit einer Mischung aus energie- und melodiegeladem Britpop die meisten Jury-, Publikums- und Votingstimmen für sich erhielt. „Unglaublich. Wir sind sprachlos und müssen jetzt erst mal ein wenig runterkommen. Morgen erst werden wir das richtig checken. Aber versprochen, wir bleiben, wie wir sind!“ Kytes

Gefeiert wurde noch ordentlich! Wir wünschen Euch alles Gute zum verdienten Sieg! Es war ein toller Abend mit talentierten Bands, die alle ihre Liebe zur Musik entdeckt und gezeigt haben. Wir freuen uns schon auf den New Music Award 2017!

Dirk S. & Jean B.

 

Über den Autor

Jean Bork

error: Content is protected !!