ART

Was das Bild zur Kunst macht

"Was das Bild zur Kunst macht. Die Sammlung" Foto: Helmut Kunde
verfasst von Nancy Schmidt

Was das Bild zur Kunst macht. Die Sammlung

Selten wurde die Sammlung der Kunsthalle zu Kiel chronologisch präsentiert. Was das Bild zur Kunst macht ist ein Rundgang, der schlaglichtartig aufeinanderfolgende kunsthistorische Epochen beleuchtet. Die Ausstellung ist ein ausgestelltes Bildergedächtnis der Kunsthalle: Welche Rolle haben die Werke der Kunst im Bilderhaushalt ihrer Zeit jeweils gespielt? Welche Wünsche und Bedürfnisse werden über die Kunst artikuliert? Die Auswahl konzentriert sich auf Gemälde und Skulpturen der Sammlung. Entlang von rund 150 Werken werden unterschiedliche Bild- und Materialauffassungen deutlich, die im Laufe der Jahrhunderte zu einer immer größeren Vielfalt der Ausdrucksformen und künstlerischen Ansätze geführt haben: von den religiös motivierten Bildern, über die Entdeckung der physischen Welt als bildwürdiges Motiv und der Bedeutung von Landschaftsdarstellungen und Portraits. Was das Bild zur Kunst macht fragt nach Aspekten der Sammlungsgeschichte, der Zugehörigkeit der Bilder zu einem Museum und Veränderungen im Sammlungsaufbau je nach Epoche.

Neben kurzen Texten zu zahlreichen Werken in der Ausstellung hält das Faltblatt Was das Bild zur Kunst macht stichwortartige Informationen zur Geschichte von Politik, Wissenschaft und Technik seit dem 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart bereit. Es sind Angebote zum Nachdenken darüber, wie sich die Rolle des künstlerischen Bildes vom Solitär in früheren Zeiten bis zu seinen Funktionen innerhalb der Bilderflut der Gegenwart gewandelt hat – und welche Vorstellungen vom Bild als Kunst bleiben.

Mit Werken von (alphabetische Auswahl):

Andreas Achenbach, Franz Ackermann, Anita Albus, Karel Appel, Arman, Ernst Barlach, Georg Baselitz, Max Beckmann, Joseph Beuys, Abraham Bloemaert, Hendrick ter Brugghen, Miriam Cahn, Johan Christian Dahl, Peter Doig, Christoffer Wilhelm Eckersberg, Anselm Feuerbach, Antony Gormley, Anton Graff, Jakob Grimmer, Philipp Jakob Hackert, Erich Heckel, Jan Davidsz de Heem, Alexej von Jawlensky, Jens Juel, Ernst Ludwig Kirchner, Per Kirkeby, Joseph Anton Koch, Max Liebermann, Paula Modersohn-Becker, Franz Radziwill, Ilja Repin, Daniel Richter, Gerhard Richter, Bridget Riley, Pieter de Ring, Christian Rohlfs, Jakob van Ruysdael, Iwan Schischkin, Bertel Thorvaldsen, Jürgen Ovens, Max Pechstein, Corinne Wasmuht

 

Kunsthalle zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität

Düsternbrooker Weg 1

D-24105 Kiel

Über den Autor

Nancy Schmidt

P Magazine:
Inhaber I Geschäftsführer I Chefredaktion I Show Producer I Moderatorin I Videoeditor I Fotografie I Marketing I Pressearbeit
Other:
Model I Actress I Fashion Show Producer I Script writer I Moderatorin

error: Content is protected !!