KULTUR

Die Internationale Design-Biennale von Saint-Étienne

Seit 1998 findet in der Stadt Saint-Etienne alle zwei Jahre im Frühling die Internationale Design-Biennale statt, die von der regionalen Schule für Schöne Künste in Saint-Etienne organisiert und von dem Zentrum für Schulung, Forschung, Kommunikation und Medien im Zusammenhang mit dem Design, die sogenannte „Design-Stadt“, finanziert und produziert wird. Ziel der Veranstaltung ist es, das zeitgenössische Design zu fördern, bekannt und einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Jede Ausgabe steht unter einem neuen Motto, das sich den aktuellen Gegebenheiten unserer Gesellschaft anpasst: Veränderungen in der Arbeitswelt, der Sinn des Schönen, Empathie oder den Anderen erleben und auch die Teleportation. Jedes Thema gibt Anlass, ein Porträt unserer Welt zu zeichnen und einen kritischen und genauen Blick auf die dazugehörigen Veränderungen zu werfen.

Einen Monat lang folgen mehrere Ausstellungen in den Räumen der Stadt, Konferenzen, Kolloquien, Ateliers und Begegnungen mit den Profis aus der Designbranche in einer festlichen aber produktiven Atmosphäre und für jedes Publikum aufeinander. Die Design-Biennale von Saint-Etienne zieht jedes Jahr mehr als 200.000 Besucher an.

Über den Autor

Uwe Marcus Magnus Rykov

Redakteur P!-Magazine
Geschäftsführer PAgentur Paris / Agence de presse
Management / Marketing / Projektmanagement / Interviews / Project / Planning Pressearbeit / Moderator

error: Content is protected !!