MUSIK

Wolfgang Hildebrandt aus Deutschland produziert neuen United Nations Song

verfasst von Katja Barthel

Der Song gehört zu den meistverkauften Singles aller Zeiten: Der von Michael Jackson und Lionel Riechie komponierte, von Quincy Jones produzierte und 1985 veröffentlichte United Nations Song „We Are The World”.  Nun wird es bald einen würdigen Nachfolger dieses weltberühmten Songs geben.

Die Produktion und Erstpräsentation fand kürzlich in dem renommierten Keusgen Studio in Nordrhein-Westfalen statt. Komponist und Produzent des neuen United Nations Songs ist der Deutsche Wolfgang Hildebrandt.  Zusammen mit europäischen Top-Musikern wie dem Drummer Tom van den Heuvel wurde der Song im Keusgen Studio eingespielt.

Der 19DSC_0087! - Kopie59 geborene und mit seiner Zwillingsschwester in Euskirchen aufgewachsene Hildebrandt begann seine Karriere, als er
mit sechs Jahren seine erste Gitarre geschenkt bekam. Kölner kennen ihn durch seine bekannten Kölner Mundartsongs „Ali“, „Huhwasser“ und „Kölle Säht Danke“.

Seine Musik ist inspiriert von seinem musikalischen Vorbild, der amerikanischen Gospellegende und achtfachem Grammypreisträger Andraé Crouch, der mit Stars wie Michael Jackson, Elvis Presley, Stevie Wonder und Quincy Jones zusammenarbeitete und viele Jahre auch sein bester Freund war. So ist seine Musik hauptsächlich politisch geprägt und dem Frieden gewidmet.

Crouch war es auch, der Hildebrandt riet, sein eigenes Plattenlabel zu gründen: Hollywood Hills Records in Hollywood, das einzige World Peace Label der Welt und ausgezeichnet vom Bürgermeister von Los Angeles.

Hildebrandts Friedenssong „Freedom“ aus dem Jahr 2000 war nicht nur in Deutschland ein Erfolg. Auch im UN Hauptquartier in New York, bei einem Konzert in einer der ältesten Synagogen in Polen, einem Friedensmarsch und einer Konzerttour in Tel Aviv, Jerusalem und Bethlehem feierte er Erfolge. Der Song begleitete Barack Obama bei seiner ersten Wahl zum Präsidenten und war lange Zeit auf dessen Homepage zu finden.

Zum Gedenken an die Toten und Hinterbliebenen des Terroranschlages vom 11. September 2001 in  New York schrieb Hildebrandt das Lied “Let’s Build House Of Peace”. Aufgenommen wurde der Song im weltberühmten Electric Lady Studio von Jimmy Hendrix in New York zusammen mit der bekanntesten Polizistin des NYDP Ann Marie Melony. Der Song wurde zur Hymne bei der offiziellen Trauerfeier, die weltweit übertragen wurde. Später übergab Bundeskanzler Gerhard Schröder die CD als offizielles Geschenk der Bundesrepublik Deutschland an den Präsidenten George Bush. Hildebrandt erhielt zum Dank ein offizielles Dankschreiben vom US Präsidenten.

Hildebrandt war der erste Deutsche, der im Hause der Vereinten Nationen ein Friedenskonzert gab. Ausschnitte davon waren im Jahr 2005 bei ARD und dem WDR zu sehen.

Ein unvergessliches Erlebnis

schwärmt Hildebrandt noch heute.

2005 entstand auch der Text zum neuen United Nations Song, der sofort zum Erfolg wurde. Es folgten Einladungen von Kofi Annan und der Frau von Generalsekretär Ban Ki Moon, Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu in Südafrika sowie der Bundesregierung Deutschlands. Von Desmond Tutu stammen auch die Worte für das zukünftige Booklet des United Nations Songs: ”Children are precious”. Die Demoversion des Songs wurde bereits zum offiziellen UN-Tag, beim Peace Bell Ring Event im Gebäude der UN in New York sowie im letzten Jahr zur UN-Feier in Trinidad und Tobago genutzt.

Der 57-Jährige gab bereits zahlreiche Friedenskonzerte auf der ganzen Welt: Boston, Newark, New York, Los Angeles, Tampa, Fort Lauderdale, Dallas, Fort Worth, Miami, San Diego, Las Vegas, Atlanta, Köln, München, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Graz, Wien, Genf, Brüssel, Amsterdam, London, Melbourne, Sydney, Hongkong, Shanghai, Kota Kinabalu um nur einige zu nennen.

Mit dem neuen United Nations Song wird sich ein langersehnter Traum  erfüllen

sagt Hildebrandt. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg. Die gerade produzierte Version des Songs wird nun in die USA an verschiedene Top-Künstler gesandt und dort in den EastWest Studios oder in den Hendson Studios in Los Angeles neu eingespielt. Die offizielle Veröffentlichung ist 2017 im Hauptquartier der UN und mit Red Carpet im Apollo Theater in New York geplant.

Ich war für Euch bei der Erstpräsentation dabei: Es ist ein mitreißender Song mit einfachen Worten und eingängigem Refrain, bei dem sofort jeder mitsingen kann. Ihr dürft gespannt sein!

Einen ersten Eindruck vom Refrain könnt Ihr hier anhören.

Fotos: Privat

Über den Autor

Katja Barthel

Redakteurin P!-Magazine

error: Content is protected !!